Close
LANGUAGE

Cala Bona

Cala Bona ist eine kleine Enklave am Meer in Son Servera und kennzeichnet sich durch seinen traditionellen Fischerhafen und die ruhige und friedliche Atmosphäre der Terrassen, Bars und Restaurants. Ursprünglich war es eine Ansammlung von Häusern mit einem kleinen Fischerhafen.

Sie liegt südlich von Port Verd und nördlich von Cala Millor und ist über einen sehr angenehmen Fußweg am Meer entlang mit beiden Orten verbunden. Heute gibt es bereits Wohngebiete und eine bedeutende Hotel-Infrastruktur großer Qualität, die Familien und ältere Touristen anzieht und ist für ihre große Ruhe, Sicherheit und freundliche Atmosphäre bekannt. Darüber hinaus gibt es auch Supermärkte, Geschäfte, Taxi, Bus, Touristeninformationen, usw.

In dem kleinen Hafen kann man die llaüts, kleine, typisch mallorquinische, 3-5 Meter lange Fischerboote aus Holz sehen. Früher bewegten sie sich mit Lateinersegeln, wurden aber später mit Dieselmotoren ausgestattet. Sie werden heute immer noch als Handels- oder Freizeitfischerboote bzw. als Freizeitboote verwendet.

In erster Meereslinie heben sich drei mit künstlichen Wellenbrecher geschützte Felsstrände hervor. Der Hauptsstrand von  Cala Bona wurde von AENOR mit der UNE 170001 für seine universelle Zugänglichkeit zertifiziert.

In Cala Bona vergisst man selbst in der touristischen Hochsaison nicht die Traditionen und die Seeleute feiern den Tag ihrer Schutzheiligen: die Verge del Carme am 16. Juli.

mapa-calabona

Was ist los in Cala Bona?

Mandelblütenfest

Februar Die Firó de la Flor d’Ametler (Mandelblütenfest) ist eine Messe traditionellen Charakters, deren Zweck es ist, mit der Mandel, der Landwirtschaft und der verarbeitenden

Feiertag Mare de Deu Trobada

Ist es ein religiöser Feiertag, der mit einer Blumengabe an die Mutter Gottes beginnt, gefolgt von einer religiösen Feier am Nachmittag, und bei Einbruch der

Freizetangebote

Radroute Volta per infern

Entfernung 47,30 Km.
Schwierigkeit 2/4
Reiseroutei Cala Millor – Son Carrió – Sant Llorenç – Volta per Infern – Sant Llorenç – Son Carrió – Cala Millor.