Close
LANGUAGE

Radroute Cala Millor Porto Cristo

  • Entfernung 27.26 Km.
  • Reiseroute Cala Millor – Sa Coma – S’illot – Cala Morlanda – Porto Cristo – Camí de sa Marineta – Son Carrió – Camí dels Molins – Camí de Cas Canonge – Camí de Na Gatera – Sa Coma – Cala Millor

Wikiloc Karte öffnen

Vom Ausgangspunkt fahren wir Richtung Sa Coma und folgen der Kennzeichnung auf den Straßen Av. Baladres und Av.Savines. Ohne von dieser Straße abzufahren, geht es weiter bis zu einem Stoppschild, nach S´Illot.

Wir zweigen links ab und fahren an der Talayot-Siedlung von S´Illot, einer der wichtigsten archäologischen Stätten der Insel vorbei. Die Siedlung kann besichtigt werden, das dazugehörige Besucherzentrum bringt und die Hintergründe dieser Kultur näher.

Wir kehren zur Av. Savines zurück, überqueren das Flussbett des Torrent de Can Amer, das die Gemeindegebiete von Manacor und Sant Llorenç trennt, und folgen der Straße Richtung Cala Morlanda – Porto Cristo. Von der kleinen Feriensiedlung Cala Morlanda fahren wir weiter auf der Straße Richtung Porto Cristo, wo wir den Radweg nehmen, der von der PMV-4023 direkt in das Hafenstädtchen führt.

Porto Cristo ist berühmt für seinen natürlichen Hafen und die Höhlen, die das ganze Jahr über besucht werden können.

Wir radeln hinunter bis zum Hafen, um die wunderbare Aussicht zu genießen. Um auf die Route zurückzukehren, müssen wir das Zentrum Richtung Manacor verlassen und zum Kreisverkehr der Straße, die von Porto Cristo nach Manacor führt (PM-420) gelangen.
Von dort folgen wir der PM-240 (Vorsicht!) und zweigen beim nächsten Kreisverkehr rechts in den Camí de Sa Marineta ab. Dieser etwa 6 km lange Weg führt uns, nachdem wir den Camí de Sa Gruta überquert haben, bis zur Straße Son Carrió – Manacor (PMV-4021). An dieser Kreuzung biegen wir rechts ab und kommen nach etwa einem Kilometer nach Son Carrió.

In diesem für das Landesinneren Mallorcas typischen Dorf legen wir eine Pause ein. Wir können die Kirche besichtigen und die lokalen Spezialitäten probieren: den Aprikosenkuchen „Coca d’albercoc“, frisches Gemüse und den berühmten Sommersalat „Trempó“. Nach der Rast geht es zurück nach Cala Millor.

Wir verlassen das Dorf und nehmen nach etwa 500 m den Weg auf der linken Seite, der als Camí dels Molins beschildert ist. Nach einigen Steigungen und Abfahrten zweigen wir nach etwa 3 km rechts in den Camí Cas Canonge ab.

An diesem Punkt überqueren wir die Straße von Sa Torre Nova, die nach Cala Millor führt, und fahren nach etwa 200 m rechts in den Camí de Na Gatera. Dieser Weg ist nicht asphaltiert und Vorsichtig ist geboten. Ohne abzuzweigen erreichen wir die Straße, die von Porto Cristo nach Son Servera führt. Wir überqueren sie und folgen dem Weg auf der rechten Seite, der entlang von einigen Apartments verläuft. Dieser Weg mündet in die Straßen Carrer Alzina und Av. Savines, die uns nach Sa Coma führen. Von hier aus folgen wir der Beschilderung innerhalb der Feriensiedlung und kehren zum Ausgangspunkt nach Cala Millor zurück.