Über uns

Die Gemeindeverwaltungen von Son Servera und Sant Llorenç des Cardassar gründeten am 16. Januar 2013 zusammen mit der Hoteliersvereinigung Bahía de Cala Millor-Sa Coma das Tourismuskonsortium von Son Servera und Sant Llorenç des Cardassar.

Das Konsortium ist ein Organismus des öffentlichen Rechts, das eine eigene Rechtspersönlichkeit genießt und aus der Absicht heraus entstand, den Tourismus in den entsprechenden Gemeinden zu bewerben und zu fördern. Das Reiseziel Son Servera und Sant Llorenç des Cardassar verfügt über insgesamt 35.000 Hotelplätze und ist das dritt wichtigste Reiseziel auf den Balearen.

Vom Konsortium werden vier strategische Ausrichtungen verfolgt:
Zusammenarbeit mit öffentlichen und privaten Organismen, wobei gemeinsame Aktionen vorangebracht werden sollen.
Beobachtung, Studie und Analyse der touristischen Realität in diesem Gebiet, der touristischen und gewerblichen Problemstellungen und Vorschläge zu korrektiven Maßnahmen.
• Am Reiseziel Qualität vermitteln, indem die Infrastruktur und Dienstleistungen daran angepasst und die Einrichtungen und die Ausstattung von touristischem Interesse verwaltet werden.
Potenzieren des Brandings durch Förderung der aktiven Präsenz von beiden Gemeinden auf dem Tourismusmarkt und die Verwaltung der Marke dieses Reiseziels, indem Material zur Verbreitung und Werbekampagnen aufgesetzt werden.

Leitungsorgane

Die Leitungsorgane des Konsortiums sind: die Generalversammlung, der Verwaltungsrat, der Vorsitz und die Geschäftsführung des Konsortiums. Im Februar 2016 wurde außerdem der Beirat gebildet; ein Kollegialorgan des Konsortiums, dessen Ziel es ist, aktiv alle Branchen in der Entscheidungsfindung der anderen Leitungsorgane mit einzubeziehen.

Die Generalversammlung repräsentiert unter anderem die höheren Funktionen des Konsortiums; der Verwaltungsrat repräsentiert die Befugnisse der ordentlichen Leitung des Konsortiums.

Den Vorsitz des Konsortiums haben die Bürgermeister der Gemeindeverwaltungen von Son Servera und Sant Llorenç des Cardassar im Rotationsverfahren und für den Zeitraum von zwei Jahren inne.

Den stellvertretenden Vorsitz hat der Bürgermeister inne, der im Rotationsverfahren nicht den Vorsitz einnimmt und das ebenfalls für den Zeitraum von zwei Jahren.

Die Geschäftsführung hat als Hauptfunktionen die Verwaltung und wirtschaftliche Planung des Konsortiums zur Aufgabe; sich dabei auf die von der Generalversammlung, dem Verwaltungsrat und seines Vorsitzes vorgegebenen Richtlinien stützend. Dieses Amt hat der Geschäftsführer der Hoteliersvereinigung Bahía de Cala Millor-Sa Coma inne.

Die Personalabteilung und die technischen Ressourcen, sowie die Einrichtungen des Konsortiums werden aus den Beiträgen der Gründungsmitglieder finanziert: der beiden Gemeindeverwaltungen und der Hoteliersvereinigung von Cala Millor – Sa Coma.

Kollegialorgane: Der Beirat

Der Verwaltungsrat entschied im Februar 2016 den Beirat mit dem Hauptziel, die Unternehmer der Branche aktiv in die touristische Verwaltung des Reiseziels miteinzubeziehen, ins Leben zu rufen. Da es das Konsortium als notwendig ansieht, die Bindungen zwischen den verschiedenen unternehmerischen Gruppierungen zu verstärken, um die Erlebnisse zu bewerben, die dem Touristen an diesem Reiseziel geboten werden. Somit ist der Beirat ein beratendes Gremium, das die Befugnisse hat, im gesamten Bereich des Reiseziels Entscheidungen zu treffen.

Die Beteiligung am Beirat verschafft den beteiligten Unternehmen zusätzliche Vorteile, wie:

• Direkte Informationen über und die Fähigkeit bei der Gestaltung und dem Ingangsetzen aller Aktivitäten mitzuwirken, die darauf ausgelegt sind, die touristische Nachfrage zu steigern.
• Beteiligung bei der Entscheidung über alle bürgerlichen Aktivitäten, die die Steigerung und die Qualität des touristischen Angebots positiv beeinflussen können.
• Direkter Kanal zu den beiden Gemeinden, um Vorschläge zur Verbesserung der Infrastruktur und der Dienstleistungen des touristischen Angebots anzubringen.
• Direkte Beteiligung an den Gesprächsrunden, bei denen die kritischen Aspekte in Verbindung mit dieser Branche diskutiert und wo Maßnahmen zu deren Lösung vorgeschlagen werden.
• Material zur Verbreitung und Werbung, das produziert wird, um die vorhandenen Ressourcen besser kennenzulernen und mehr mögliche Besucher zu erreichen: Fam Trips, Merchandising, Kataloge und Informationsbroschüren.
• Direkte Beteiligung an den Kommunikationskampagnen, die durchgeführt werden, um den Tourismus innerhalb der Insel zu bewerben.
• Größere Sichtbarkeit auf der Website www.visitcalamillor.com, wo man über einen eigenen Reiter und einen Direktlink verfügt, sowie in den Sozialprofilen des Konsortiums.
Ende 2016 setzt sich der Beirat aus Repräsentanten von Pimem (mallorquinischer Dachverband der mittelständischen Unternehmen), Pimeco (Vereinigung der mittelständischen Unternehmen auf Mallorca), der Asociación Mallorquina de Bares, Cafeterías y Restaurantes (Mallorquinische Vereinigung der Bars, Cafeterias und Restaurants), dem Federación Empresarial Balear de Transportes (FEBT – Unternehmerdachverband des Transports der Balearen), Vertretern des aktiven Tourismus, der Golfanlagen des Reiseziels, der Asociación Hotelera de Cala Millor – Sa Coma (Hoteliersvereinigung von Cala Millor – Sa Coma) zusammen und arbeitet mit dem CAEB (Confederación de Asociaciones Empresariales de las Baleares – Bund der Unternehmervereinigungen der Balearen) zusammen.

(Español) Notícias