Projekte

 #EastMallorca

 

Das vom Tourismusverband (Consorcio de Turismo) von Son Servera und Sant Llorenç des Cardassar unterstützte Projekt #EastMallorca entstand mit dem Ziel, eine der Regionen mit dem größten Zustrom an Touristen auf den Balearischen Inseln zu fördern und für diese zu werben. Das Reiseziel #EastMallorca besteht aus fünf Gemeinden, die im Osten Mallorcas liegen: Son Servera, Sant LLorenç des Cardassar, Manacor, Artà und Capdepera. Diese Gemeinden stellen ein Reiseziel mit einer Kapazität von 70.000 Betten und einer Gesamtfläche von 580 km2 dar, womit sie 24 % der Gesamtfläche von Mallorca ausmachen.

Neben diesem großen Angebot an touristischen Unterkünften bietet die Region auch diverse touristische Produkte und Infrastrukturen: Strände, kulturelle Aktivitäten, eine wunderschöne Natur sowie Angebote im Bereich Wellness und Sport. So kann man ein integrales Tourismusprodukt anbieten, das sich durch Qualität und ganzjährige Verfügbarkeit auszeichnet, und das durch Werbe- und Kommunikationsstrategien unter dem Namen #EastMallorca gefördert wird.

Das Ziel dieses Projektes ist es, die Vorzüge dieser Gemeinden zu vereinen und so ein touristisches Angebot zu schaffen, bei dem die perfekte Kombination aus Vielseitigkeit und Qualität es möglich macht, die Wettbewerbsfähigkeit gegenüber anderen Gebieten Mallorcas zu erhöhen. Letztendlich wird so die langfristige Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit an diesem Tourismusziel gefördert.

Zu der bereits existierenden, typischen Nachfrage kommen jetzt die neuen Erfahrungen und Aktivtourismus hinzu, aufgrund derer ein neuer, struktureller Ansatz notwendig ist, der die Koexistenz von unterschiedlichen Freizeitangeboten möglich macht. Deshalb arbeitet man zurzeit im Rahmen des Projektes #EastMallorca an folgenden Tourismusprodukten:

 

Zu all diesen Produkten kommen noch viele andere Optionen hinzu, die ein Ergebnis der Bemühungen um die Diversifizierung des Angebots sind und deren Ziel es ist, durch die Zusammenarbeit Touristen zu diesem Reiseziel zu bringen, das aufgrund seiner geografischen Lage, also der Distanz zum Flughafen, seine Ressourcen vereint, um mit anderen Regionen Mallorcas konkurrieren zu können.

#EastMallorcaCup

 

Sport ist eine der besten Optionen, um im Bereich Tourismus saisonunabhängig zu arbeiten. Mallorca und speziell der Osten der Insel ist aufgrund der zahlreichen Hotels, Sportanlagen und touristisch interessanten Regionen der ideale Ort, um eine der besten Sportveranstaltungen Europas zu veranstalten.

Dieses Sportereignis wird so zu einem Produkt für den Familientourismus, die Gastronomie, die Natur und den Sport. Es wird als eine übergreifende Veranstaltung mit direkten und indirekten Einnahmen für den sozioökonomischen Sektor der Gemeinden geplant, konkret für die Branchen Gastronomie, Handel, Unterkunft und Verkehr.

Der EastMallorcaCup ist ein internationales Jugendfußballturnier für Jungen und Mädchen. Es wird in drei verschiedenen Kategorien gespielt, und zurzeit nehmen daran etwa 80 Fußballmannschaften teil, mit mehr als 1700 Teilnehmern und 2000 Begleitpersonen.

Es nehmen Mannschaften aus Spanien, Deutschland, Holland, Belgien, Großbritannien, Italien, Brasilien, Ecuador, China, Japan und Australien teil.

Die Spiele finden in den folgenden Stadien statt:

Manacor: CF Enagistes und CF Porto Cristo

Sant Llorenç: Camp de Futbol Es Moleter, Sant Llorenç des Cardassar

Son Servera: Camp de Futbol Ses Eres

Cala Millor: Centre d’esports i serveis de Cala Millor

Capdepera: CF Capdepera

Artà: Camp de Futbol Ses Pesqueres

Ziel dieses Fußballturnieres ist es, mittelfristig 160 bis 200 Mannschaften bis zum Jahr 2022 zu erreichen, was bedeutet, etwa 10 000 Menschen in der Niedrigsaison in die Region zu bringen.

#GrEastMallorca

 

Im Rahmen dieses Projektes wird ein Fernwanderweg (GR) geschaffen, auf dem man zu Fuß oder auf dem Fahrrad den Osten der Insel Mallorca erkunden kann. Der Wanderweg #GrEastMallorca, wird die Orte Artá, Capdepera, Sant Llorenç, Son Servera und Manacor auf einer Strecke von insgesamt 175 km verbinden, die sich in 4 Etappen, 3 Alternativwege und 3 Abzweigungen unterteilt.

Es handelt sich um einen Rundweg, den man an jedem Punkt und in jede Richtung beginnen kann, so dass dem Wanderer oder Radfahrer viele Möglichkeiten geboten werden. Die Etappen, die Alternativwege und die Abzweigungen wurden so angelegt, dass ein sehr abwechslungsreiches Wegenetz entstanden ist, so dass man die Route in kürzere Streckenabschnitte unterteilen und ganz individuell nach Bedarf und Geschmack gestalten kann.

Der Wanderweg wurde von dem spanischen Bergsportverband FEDME (Federación Española de Deportes de Montaña y Escalada) und dem IMBA (International Mountain Bike Association) homologiert, was ihn zu der ersten, homologierten Strecke für das Radwandern auf der Insel macht. Er wird regelmäßig von den für die Homologierung zuständigen Körperschaften überprüft, und er ist nach internationalen Normen ausgewiesen, so dass sichergestellt wird, dass er alle Anforderungen erfüllt, um die Sicherheit der Benutzer zu garantieren und zu vermeiden, dass sie sich verlaufen oder dass es zu Unfällen kommt.

Die Hauptziele dieses Projektes sind:

– Das Hauptziel der Beschilderung für East Mallorca ist es, eine erstklassige, neue Infrastruktur für den Tourismus zu schaffen, die sich perfekt in ihre Umgebung einfügt und mit der auf neue Anforderungen des Marktes eingegangen wird.

– Aufwertung der Gemeinden, durch die diese neue Wanderroute führt, und der Ressourcen im Bereich Umwelt und Kulturerbe, wobei man sich auf verschiedene ländliche Regionen konzentriert, die ohne diese Art von touristischen Routen nur schwer erreichbar sind.

– Entwicklung eines nachhaltigen Tourismus, des Umweltschutzes und einer nachhaltigen Industrie basierend auf der Wiederherstellung alter Wege für den Wander- und Radtourismus.

– Wiederherstellung, Säuberung und Aufwertung der Wege der Region (Wege von großem kulturellem und landschaftlichem Wert, mit einer Vielzahl von Benutzungsmöglichkeiten).

– Förderung eines nachhaltigen Tourismus, bei dem Sport, Natur, Gastronomie und Kultur miteinander verbunden werden.

– Erhöhung des Angebots im Bereich Sport und hochwertiger Aktivtourismus als ein Werkzeug für die Unterstützung der Tourismusbranche mittels geeigneter Routen für das Wandern und Radwandern.

– Förderung der Diversifizierung der touristischen Dienstleistungen, die von privaten Unternehmen angeboten werden.

– Gestaltung eines qualitativ hochwertigen Tourismusziels, Anpassung und Neustrukturierung der touristischen Ressourcen der Region zur Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit der Gemeinden in der Tourismusbranche.

#GolfEastMallorca

 

Im Mittelpunkt dieses Programms stehen die Spezialisierung und die Schaffung und Verbesserung des Angebotes für den Sport Golf, also für Sportreisen und Freizeitspieler.

Golf ist eine Sportart, die im Laufe der Jahre an Bedeutung gewonnen hat, und somit auch Auswirkungen auf die Gesellschaft hat. Golf ist mittlerweile zu einer touristischen Ressource geworden, die ein sehr starkes Wachstum erfahren hat, so dass dieser Sport heute schon dem Aktivtourismus zuzurechnen ist, da man ihn inmitten der Natur betreibt.

Zu dem Reiseziel #EastMallorca gehören fünf Golfplätze (Pula Golf, Golf Son Servera, Canyamel Golf, Capdepera Golf, Rotana Greens), die sich in den letzten Jahren ständig verbessert und gut positioniert haben. Sie sind heute die Achse für die Schaffung eines vielfältigeren Angebots, das den Erwartungen der heutigen Besucher entspricht.

Innerhalb des Projektes #GolfEastMallorca wurde ein Angebot geschaffen, das eine perfekte Kombination zwischen Vielfalt und einer hohen Qualität darstellt. Das macht unsere Golfplätze wettbewerbsfähiger und ermöglicht es, die Distanz von sechzig Kilometern bis zum Flughafen von Palma zu überbrücken.

Da Golf ein saisonunabhängiges Produkt ist und gleichzeitig eine Ergänzung für den Sonnen- und Strandtourismus darstellt, ist dieser Sport eine ausgezeichnete Möglichkeit der Diversifizierung für die Nachsaison, der einen hohen Mehrwert schafft.

Um den Golftourismus zu fördern, gibt es konkrete Aspekte, die verbessert werden müssen, und die dieses Ziel attraktiver und qualitativ hochwertiger machen: Erreichbarkeit des Ziels (nicht nur die Flugverbindungen, sondern auch die Straßenverbindungen), das Vorhandensein verschiedener Golfplätze und ein ergänzendes, hochwertiges Angebot am Ziel #GolfEastMallorca.

#MiceEastMallorca

 

Falls Ihre Wahl auf #EastMallorca als Ziel für MICE (Meetings, Incentives, Conferencing, Exhibitions) fällt, so ist das die richtige Entscheidung. Mehr als 11 Millionen Touristen, die die Insel Mallorca jedes Jahr besuchen, sind ein Beweis für die Attraktivität dieses Reiseziels für die gesamte Reisebranche.

An dem Ziel #EastMallorca gibt es verschiedene Kultur-, Tagungs- und Kongresszentren, die sich auf die fünf Gemeinden verteilen: Auditori und Teatre de Manacor, Centre de Cultura de Porto Cristo, Auditori de Sa Màniga, Espai 36, Teatre d’Artà, Teatre La Unió und Cap Vermell, mit einer Kapazität für über 3500 Personen. Diese Einrichtungen sind sehr komplett und vielseitig ausgestattet und verfügen über die modernste Technologie und audiovisuellen Geräte.

Um dieses Angebot im Bereich Messe- und Kongresstourismus zu ergänzen, bietet das Ziel #EastMallorca das ganze Jahr über eine große Auswahl an touristischen Ressourcen und Produkten an:

Und so gibt es schließlich nach dieser öffentlichen Initiative zur Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden im Rahmen des Programms #EastMallorca einen großen privaten Sektor, der die Ressourcen und Produkte kennt und aktiv an diesem Programm mitarbeiten kann, so dass eine höhere Wettbewerbsfähigkeit und ein positives Wachstum der Wirtschaft vor Ort erzielt werden.